29. Juni 2018

Stadt-OL macht Schule

Und Dresdner Schüler machen (Dresdner Stadt-)OL.

Individualsport? Staffel- und Team-OL verbinden Menschen
Der Juni ist nicht nur der Monat des weltgrößten Staffelorientierungslaufes Jukola in Finnland, die zum 70. Mal ausgetragen wurde und bei der tausende OLer wie eine Herde Tiere durch den Wald ziehen. Auch richtete die OL-Jugend des USV TU Dresden den 11. Dresdner Vielposten-OL aus – im Zittauer Gebirge.
Um am letzten Junitag folgt der Elbtal-MTBO (= Mountainbike-Orienteering), bei dem auch wie beim Stadn-OL besondere Postenstandorte eine Rolle spielen: Höhlen, schöne Felsen, ...

Aber der Juni war dieses Jahr besonders der Monat des Schul-OLs in Dresden und Umgebung.
Rekapitulation: etwa 10 Schul-OL-Veranstaltungen an denen Schüler von etwa 13 Schulen OL machten, darunter im Rahmen der Kreis-Kinder- und Jugendspiele. Die letzte (Schul-)Woche passierte am meisten und nutzten zwei Schulen Stadt-OL-Angebote, so dass sie ohne besondere bzw. weniger Vorbereitung und ohne ein gesondertes Kontrollsystem wie SPORTident auskamen.
Am Montag liefen zwei 5. Klasse des Sportgymnasiums den Entdecker-OL im Großen Garten. Die Lehrer*innen und eine Referendarin waren begeistert und wollen sich jetzt die anderen Karten herunterladen und anschauen. Das System ist verstanden, so dass sie den nächsten OL in dieser Art auch alleine hinbekommen. Schnell entstehen Ideen und Wünsche, wo noch (was für) ein Stadt-OL gemacht werden könnte, Beispiel „Erich-Kästner-OL“. An dieser Stelle sei einmal mehr gesagt: Schul- und Stadt-OL-Angebote sind weitestgehend rein ehrenamtlicher Natur. Und das alles neben den regulären Vereins(kinder)trainings.

Was glotzt du? Nur Kino? Oder auch Welt und dein Leben?
Am selben Tag gingen auch Gymnasiasten (5. bis 11. Klasse) der Semperschule (Standort Semperstraße) in ihrer Projektwoche über zwei Strecken mit Karten auf Entdeckungstour im historischen Park. Nach der Mittagspause noch nicht genug wurde der Schüler-(Foto-)OL getestet, zumindest so viele Standorte in diesmal freier Reihenfolge besucht, wie in 45min bis 1h kräfte- und konzentrationsmäßig nach dem Vormittag noch angelaufen werden konnten. Zwei weitere Gruppen von jeweils ungefähr 26 Schülern probierten dies am Mittwoch und Donnerstag ebenso in vorrangig 2er-Teams aus.

Und es ist trotz Ferien noch immer nicht vorbei: OL wird auch beim Sportcamp der Sportjugend Dresden am folgenden Montag angeboten.
Der Juli bis in den August hinein ist dann aber Pause? Nein, da finden Trainingslager und Mehrtage-OL statt, sowie die Junioren-, Studenten, Senioren- und nicht zuletzt die Elite-WM. Die letzte ihrer Art mit Wald- und Sprintdisziplinen. Ab 2019 werden die beiden Bereiche im Jahreswechsel seperat ausgetragen.
Und gerade laufen die Jugendeuropameisterschaften in Bulgarien, vielmehr laufen die besten Nachwuchsorientierungsläufer Europas.

Ja, es gibt viel mehr (Sport) als Fußball und wenn Fußball nicht alles ist, sieht die Welt gleich weniger verloren aus.

26. Juni 2018

OrienTIERungsläufer

Foto von Dresdner und Wehrsdorfer OLer Ludwig Lehmann
Neues festes Stadt-OL-Angebot Nummer 2 dieses Jahr: OL im Zoo Dresden.
Geht das? 2016 ging es erstmals zu den Kreis-Kinder- und -Jugendspielen. Und gab es auch noch einen OL zum Schneeleopardentag. Und nun, 2018, gibt es die bessere Zookarte die sich aber an der orignalen vom Zoo orientiert. Mit Postenkreisen markiert sind die Stellen, an denen Schilder und Schautafeln mehr über die Wesen hinter den Zäunen, Gittern und Scheiben preisgeben.

Foto von Robotron-OLer P. Gawlitza
Manche Postennummern beziehen sich auf zwei Kreise. An vielen Orten gibt es mehrere Tierarten zu entdecken, zumindest theoretisch, und kennenzulernen: Wie sehen sie aus, woher stammen sie?
Manchmal ziehen sich die Tiere auch, so gut es geht, zurück. Es ist sicher kein ganz natürliches Leben im Zoo, aber immerhin ein Leben, ein versorgtes. Tierparks ändern sich, auch darüber geben Infotafeln im Gelände Auskunft. Auf der anderen Seite steht die Ausrottung vieler Tierarten und Pflanzenarten durch das verrückteste Tier der Erde, uns Menschen.
Vielleicht trägt der Tier-OL zur Sensibilisierung von ein paar Menschen für seine Mitgeschöpfe auf unserem gemeinsamen Heimatplaneten bei.
Orientierungsläufer begegnen im Wald nicht selten und unverhofft auch größeren Waldtieren. Und der Fuchs gilt als eines der Symboltiere dieses Natursports.

Rückmeldungen nach Probegängen (nicht Proberennen!) sind wie immer erwünscht.