20. Mai 2019

Quelle des Lebens: Wasser


Beweisbild einer Schülerin – auch eine Form des Foto-OL

Du kennst Durst.
Der 22. März ist der Weltwassertag. Es werden schon Kriege um Wasser geführt – oder wollen nicht geführt werden, um Zusammenarbeit in der Wasserversorgung zu fördern und zu gewährleisten. Jordanien ist eins der trockensten Länder der Erde, liegt zwischen Syrien und Ägypten, Palästina/Israel und Saudi-Arabien, dem Libanon und dem Irak.

Wasserhahn auf und Getränke kaufen ist heute für uns hier so selbstverständlich wie Demokratie. (Wählen gehen!) Und mit Wasser heizen und kühlen sowie es leider auch verschmutzen und vergiften. Danken wir in Dresden z.B. mal der DREWAG und der Stadtentwässerung, Leuten und Maschinen, Systemen und Erfindungen, die uns Wasser ins Haus liefern und unser Abwasser reinigen. Früher schöpften alle Menschen direkt aus Bächen, Flüssen und Seen Wasser zum Trinken, Waschen und Kochen bzw. fingen Regenwasser auf, später entstanden, also buddelten, bohrten und bauten sie Brunnen, natürlich auch heute noch!, woraus sie es entnahmen und wir es entnehmen, besonders auch in der „Wasserstadt“ Dresden. Viele in der Innenstadt sind noch intakt, aber leiten kein Trinkwasser, einzelne doch. Zeit durch einen Stadt-OL auf Wasserbecken und -läufe aufmerksam zu machen: „Born to go Orienteering“ (Englisch ist „Weltsprache“?!)
Läuft dort Wasser, sprudelt, strömt und/oder springt es? Kurz vor 9 Uhr tat es das nicht im Zwinger, ab 9 schoßen Fontänen in die Höhe. Das sollten einige Schüler herausfinden.
Einer fand noch einen kleinen (Trink-)Brunnen mehr als eingezeichnet. Danke, Lennart, ich habe ihn ergänzt! :-)
Der in Dresden etwas feuchte Tag (wichtig und nicht genug Regen!) war mit zwei Nachmittagsangeboten, davon ein weiterer Stadt-OL, der hiesige (Auftakt zum) WOD.

Die Innenstadtkarte wurde aktualisiert. Und am Freitag auch der Insel-OL und auf Wunsch ein Lösungblatt erstellt, was es vorher bisher nur für den Entdecker-OL im Großen Garten gab. Beim Insel-OL in Laubegast dreht sich auch viel ums Thema Wasser, nicht zuletzt ums Hochwasser. Am Donnerstag werden Schüler des Heidenauer Pestalozzi-Gymnasiums diesen nutzen.

Und am Samstag, 25.5., wenn erstmals OL auf der und um die Burg Stolpen stattfindet, wird auch in der Carus-Akademie für OL, speziell für den Stadt-OL, ganz speziell für den Trimm-dich-OL geworben.

Heute ist der Europäische Tag der Meere und seit letztem Jahr der Weltbienentag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen